Rappenhansl ist eine anerkannte Zuchtstätte des ÖRC, ÖKV und der FCI


B-Wurf   21.05.2019

Nun heißt es Abschied nehmen!

Auch dieser Moment kommt, die Tage des Abschieds nehmen. 

Ich hoffe, dass wir die neuen Besitzer mit unseren Welpen sehr glücklich machen. Wir haben die Kleinen acht Wochen lang geprägt und auf das Leben vorbereitet. Natürlich kann man nicht alles mit den Zwergen machen, aber etwas an Arbeit sollten ja die zukünftigen Besitzer auch noch haben. Wir wünschen einem jeden, dass er alle Ziele, die er gern erreichen möchte, mit seinem Hund schafft. 


Bix vom Rappenhansl (Hündin gelb) darf bei uns bleiben. Sie ist eine ganz unerschrockene Hündin und wird sicherlich ganz gut in unser Rudel passen.

Bix wird von Daniela geführt und ausgebildet.

 


Buddy vom Rappenhansl (Rüde hellblau) darf zu Tina und ihrer Familie ins Stubaital ziehen.

Der Erstgeborene von unserem B-Wurf erinnert uns sehr an Chico. Diesen kleinen Zwerg werden wir auch öfter sehen, da Tina zu uns zum Training kommt.

Tina hofft das Buddy sehr ähnlich, wie sein Vater wird,

denn sie hat Chico schon sehr in ihr Herz geschlossen.

 

Wir wünschen Buddy ganz viel Spaß in seiner neuen Familie. 


Bolle vom Rappenhansl (Rüde blau) darf zu Christel und Tim nach Nürnberg ziehen.

Dieser Rüde teilt sich sein Zuhause mit einem Terrier.

Christel möchte gern mit Bolle ins Dummygeschehen einsteigen, wir wünschen ihr viel Erfolg damit.

 

Wir wünschen Bolle sehr viel Spaß in seiner neuen Familie.


Bogdan vom Rappenhansl (Rüde schwarz) darf zu Zlatko und seiner Familie nach Rinn ziehen.

Bogi hat dort schon einen tierischen Begleiter, auch einen Labrador, der allerdings schon etwas älter ist.

Zlatkos Frau Robab sagte zu mir beim ersten Treffen, "nicht ein gelber sonder ein blonder Engel", sollte zu ihnen ziehen. Bogi wird die sportliche Familie bei ihren Freizeitaktivitäten begleiten, es müssen ja nicht alle Hunde jagdlich geführt werden.

 

Wir wünschen Bogi ganz viel Spaß mit seiner neuen Familie. 


Balu vom Rappenhansl (Rüde rot) darf zu Wolfgang und seiner Familie nach Vorarlberg ziehen. Ursprünglich hätte diese Familie gerne einen schwarzen Rüden gehabt. Da alle schwarzen Zwerge schon vergeben waren, hat mir Andrea mitgeteilt, dass es an der Farbe auch nicht liegen sollte. 

Balu ist der coolste Rüde vom Wurf, der auch uns sehr gefallen hätte. Dieser Rüde darf ein Begleiter von Wolfgang bei der Jagd werden.

 

Wir wünschen Balu sehr viel Spaß in seiner neuen Familie. 


Baily vom Rappenhansl (Hündin rosa) darf zu Selina nach Vorarlberg ziehen. Selina hat sich schon beim 

A-Wurf für eine Hündin angemeldet, damals hat es ihr dann beruflich einfach nicht reingepasst. Ich freue mich sehr, dass es nun doch geklappt hat und sie einen Welpen bei sich aufnehmen kann. 

Selina und Baily werden bei Ruth Hochstätter trainieren. Wir sind schon sehr gespannt, was die Beiden zusammen alles erreichen.

 

Wir wünschen Baily sehr viel Spaß in ihrer neuen Familie.


Baldur vom Rappenhansl (Rüde grün) darf zu Thomas und seiner Familie nach Oberösterreich ziehen.

Thomas wollte ursprünglich gern eine Hündin bei sich aufnehmen. Ich erklärte Thomas, dass es nicht viel Unterschied macht, ob Rüde oder Hündin. Nach einer kurzen Bedenkzeit entschied er sich einen Rüden bei sich aufzunehmen.

Was die Beiden prüfungsmäßig alles bestreiten werden, wird die Zeit bringen. Wer weiß, vielleicht packt ihn ja noch das Dummyfieber.

 

Wir wünschen Baldur ganz viel Spaß mit seiner neuen                                                                                                   Familie. 


Blume vom Rappenhansl (Hündin lila) darf zu Birgit und ihrer Familie nach Salzburg ziehen.

Blume sieht genau so aus, wie Mama Ellen als Welpe.

Birgit wünscht sich schon seit längerem einen Hund, leider hat es des öfteren nicht geklappt. Wir freuen uns sehr, dass wir Birgit einen langersehnten Traum erfüllen konnten.

Birgit möchte mit ihrer Hündin gern ins Dummygeschehen einsteigen.

 

Wir wünschen Blume sehr viel Spaß in ihrer neuen Familie.


Benni vom Rappenhansl (Rüde orange) darf zu Max und seiner Familie nach Wattens ziehen.

Dieser Rüde wäre ursprünglich nach Vorarlberg gegangen, nach zwei Tagen bei seinem neuen Besitzer war dieser schon überfordert. Wir haben Benni natürlich sofort zurückgenommen und sind nun froh, dass er bei Max und seiner Familie wohnen darf.

Die sind überglücklich mit Benni und sind schon jetzt ganz vernarrt in den kleinen Zwerg.

Diesen Rüden werden wir öfters zu Gesicht bekommen, da Max bei uns zum Training kommt.

Wir wünschen Benni ganz viel Spaß in seiner neuen                                                                                                     Familie.